Spring in Australia

Australien zu sehen ist für viele ein großer Traum. So war es auch für mich. Vor drei Jahren ging dieser Traum in Erfüllung und ich verbrauche mit meinem Mann fünf wunderbare abenteuerliche Flitterwochen auf dem fünften Kontinent. Aber für so eine riesige Landmasse, die so viel zu bieten hat, sind 5 Wochen wie 5 Tage um ganz Deutschland zu besichtigen. Also träumten wir davon Australien noch ein Mal und dann für länger zu besuchen. Da kam die Elternzeit nach der Geburt unseres Sohnes uns sehr gelegen und wir entschieden uns zwei Monate von mitte Oktober bis mitte Dezember 2015 zu dritt am anderen Ende der Welt zu verbringen. Und das war wirklich „the time of our life“! So lange intensive und glückliche Familienzeit werden wir nicht bald wiederholen können.

Nach unseren Flitterwochen sind wir große Fans von Road-Trips mit einem Campervan geworden. Vor allem für Australien lohnt es sich ein Haus auf Rädern zu mieten und gemütlich durch die Gegend zu gondeln, bei Bedarf stoppen und mehrere Tage an einem Ort verbringen. Und mit einem kleinen Kind, das noch nicht im Krabbelalter war und gewohnte Umgebung brauchte, war das eine tolle Sache. Für unseren Erziehungsurlaub „on the Road“ haben wir uns zwei Routen ausgesucht. Den ersten Monat verbrachten wir in Western Australia und zwar im grünen Südwesten mit atemberaubenden Buchten und Riesenbaumwäldern. Die Zeit dort war sehr entspannt, die Einheimischen extrem nett, und das Wetter meinte es gut mit uns. Außerdem reisten wir sehr komfortabel mit einem „Riesenshiff“ für 4 Personen mit allem was zum Leben gehört (Toilette, Dousche, relativ große Küche, Riesenfamilienbett und viel Stauraum). Die zweite Route von Melbourne nach Sydney mit dem Schlenker über die Great Ocean Road ergab sich aus unvorhersehbaren Umständen, weil wir nicht nach Tasmanien konnten. Außer dem mussten wir leider einen viel kleineren Camper nehmen, in dem wir ziemlich beengt lebten. Auch die Strecke war weniger entspannt und Wetter hat uns oft im Regen stehen lassen. Also ein Tipp von mir: mit einem Baby reist es sich mit mehr Komfort viel angenehmer. Trotzdem war auch der zweite Monet unserer Familienreise sehr schön und wir haben eine zauberhafte Ecke Australiens kennen (South Coast) gelernt und diesmal sehr viele (harmlose) Wildtiere getroffen.

Und hier ist ein Querschnitt durch die schönsten Bilder der Reise. Bei Instagram könnt ihr noch mehr Fotos unter dem Tag #australia_deLux sehen.

Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen. Würden euch detailliertere Berichte über die einzelnen Regionen Australiens oder ein Bericht über das Reisen mit Kind interessieren?

Australia_deLUX-0914_2

Australia_deLUX-5358-horz

Australia_deLUX-7116_2

 

Stephanie&Andreas

Im Winter an langen und dunklen Abenden denken wir besonders gern an den Sommer. Für mich ist Sommer kein Urlaubsmonat, sondern die heißeste Zeit des Jahres in meinem Beruf, denn genau dann finden die meisten Hochzeiten statt. Und ich liebe es! Somit gleicht sich der Sommer einer einzigen Party mit echten Gefühlen, Schönheit, kleinen Reisen und bombastischen Hochzeitstorten! Heute möchte ich in Erinnerungen an die wunderschöne Hochzeit von Stephanie und Andreas schwelgen. Dieses zauberhafte Paar lernte ich fast ein Jahr vor dem großen Tag in Würzburg kennen, als ich zu diesem herbstlichen Shooting angereist war. Da das Wetter gerade einfach traumhaft war und ich sowieso mein Equipment dabeihatte, entschieden wir kurzerhand das Verlobungsshooting gleich durchzuziehen. Ich war von der Entschlossenheit der beiden begeistert und wir haben sehr schöne Aufnahmen zusammen gezaubert, die hier zu sehen sind. Von dem Tag an habe ich mich ganz besonderes auf die Hochzeit gefreut, denn zwischen uns hat es offensichtlich gefunkt.

Der große Tag Ende Juli kam und verging wie im Flug. Wieder durfte ich reisen und neue Orte entdecken und an einem der glücklichsten Tage im Leben dieses wunderbaren Paares teilnehmen. Ich habe mich in das wunderschöne nicht ganz klassische Brautkleid mit raffiniertem Ausschnitt verliebt. Dazu trug Stephanie Tanzschuhe im zarten Altrosaton, das wunderbar mit ihrem Haarschmuck, Brautstrauß und der Hochzeitsdeko harmoniert hat. Das Brautpaarshooting fand vor der Trauung in der barocken Parkanlage des Schloss Weikersheim statt, dann ging es im schicken Oldtimer des Brautvaters zur Trauung, wo schon alles Gäste versammelt waren. Was ich sehr rührend fand, dass die Braut (und Bräutigam natürlich auch) von ihrem Vater an diesem besonderen Tag kutschiert wurde. Nach der sehr persönlichen Trauung, die von einer Freundin des Paares durchgeführt wurde, ging es zur der entspannten und gemütlichen Feier auf dem Winzerhof Stahl in Auernhofen im wunderschönen Franken. Danke, liebe Stephanie und lieber Andreas, dass ich euch begleiten durfte und besonderes dafür, dass meine kleine Familie zur eurer Hochzeitsfeier eingeladen war!

Hochzeit_Juli91

Hochzeit_Juli49

Hochzeit_Juli81

 

Love Down Under

Manchmal passt einfach alles. Du kommst an einen Ort, hast eine Idee im Kopf und prompt findest du passende Leute um diese Idee zu verwirklichen. So war das auch mit diesem zauberhaften Paar vor wenigen Wochen während meiner Riese durch Australien. Wir waren zur gleichen Zeit am richtigen Ort und ich war so inspiriert von den beiden, dass ich es nicht anderes konnte als sie zu fotografieren. Ich bin so verleibt in die Bilder und möchte sie der Welt nicht länger vorenthalten. Außerdem ein wenig frische Strand-Sehnsucht und Fernweh schaden doch nie inmitten des kalten Dezembers und vorweihnachtlichen Trubels. Die ganze Serie folgt nach meiner Rückkehr nach Deutschland, denn gerade genieße ich die letzten Tage am anderen Ende der Welt. {Ich freue mich dennoch auf eure Anfragen für Hochzetsreportagen und Shootings im Jahr 2016 und beantworte sie zeitnah sofern die Verbindung zur Außenwelt vorhanden ist.}

Clemance&Mehdi-6621-2Clemance&Mehdi-6501Clemance&Mehdi-6446Clemance&Mehdi-6943-horz Clemance&Mehdi-6321Clemance&Mehdi-6541 Clemance&Mehdi-6054    Clemance&Mehdi-6022-2

Beautiful Autumn

Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit! Und für Paare, die nicht so sehr auf die heißen Sommertage stehen eignet sich der Herbst hervorragend zum Heiraten. Ob noch im sonnigen September wie dieses süße Pärchen hier oder im goldenen Oktober wie dieses liebe Paar vom letzten Jahr, bietet diese Jahreszeit eine große Vielfalt an Möglichkeiten, die wunderschöne Farbenpracht der Natur inklusive. Auch ich habe, vor bald vier Jahren, im Herbst geheiratet und zwar im November. Das Wetter war überraschend mild und sonnig und ich habe jetzt wenigstens einen schönen Grund November zu mögen.

Letztes Jahr durfte ich ein ganz besonderes herbstliches Foto-Shooting machen. Eine gute Fotografen-Kollegin und Freundin Ana Smith hat mich angefragt ob ich sie und ihren Mann an ihrem 14. Hochzeitstag in den original Hochzeitsoutfits fotografieren würde. Ich war sofort von der Idee begeistert! Wie toll ist das denn? Nach so vielen Ehejahren und drei wunderbaren Kindern wieder das Hochzeitskleid anzuziehen, einen schönen Brautstraus zu bestellen und sich als Paar zu feiern. Ana und Michael waren vor der Kamera so verleibt, so vertraut und zärtlich zu einender, es war mir eine besondere Ehre sie ablichten zu dürfen. Zu Feier des Tages hat die talentierte Konditorin Julia Baerwald ein Sweet Table vorbereitet. Ihre traumhaften Kreationen können auch eine echte Hochzeit rocken! Schaut selbst und lasst euch inspirieren!

Anastasia&Michael_WEB-24Anastasia&Michael_WEB-2 Anastasia&Michael_WEB-135Anastasia&Michael_WEB-5Anastasia&Michael_WEB-65Anastasia&Michael_WEB-60Herbst-Hochzeit-Inspiration Anastasia&Michael_WEB-82-horz Anastasia&Michael_WEB-78Anastasia&Michael_WEB-54Anastasia&Michael_WEB-37Anastasia&Michael_WEB-47Anastasia&Michael-51-horzAnastasia&Michael_WEB-59

Anastasia&Michael_WEB-12-horzAnastasia&Michael_WEB-25Anastasia&Michael_WEB-29 Anastasia&Michael_WEB-100Anastasia&Michael_WEB-102-tileAnastasia&Michael_WEB-105 Anastasia&Michael_WEB-98Anastasia&Michael_WEB-95 Anastasia&Michael_WEB-89 Anastasia&Michael_WEB-87Anastasia&Michael_WEB-110 Anastasia&Michael_WEB-111-tileAnastasia&Michael_WEB-119 Anastasia&Michael_WEB-81

Kati&Christoph – Romantisch heiraten in Mainz&Wiesbaden

Die standesamtliche Hochzeit von Kati und Christoph in Mainz und Wiesbaden war sehr herzlich und emotional. Das Besondere dabei war der kleine Gast, den die hübsche Braut unter ihrem schicken Kleid versteckt hat. Das Brautpaar strahlte nur so vor Glück und Liebe, als sie sich im Kreise der Familie das Ja-Wort gab. Nach dieser sehr emotionalen Trauung im Mainzer Standesamt ging es zum Feiern auf den Neroberg in Wiesbaden. Dort haben wir die sonnige Pause an dem sonst verregneten Apriltag, der seinem Namen aller Ehre mit der wechselhaften Wetterlage gemacht hat, für romantische Brautpaarbilder genutzt. Und wen man dieses anschaut versteht man, dass es eigentlich völlig egal ist, wie das Wetter draußen ist, denn viel wichtiger ist das Wetter im Herzen. Und bei diesen Beiden herrscht eindeutig ein sonniges Dauerhoch. Ich bedanke mich herzlich bei Kati und Christoph für ihr Vertrauen und wünsche der jungen Familie alles Liebe für die Zukunft. Kati&Christoph_WEB-81Kati&Christoph_WEB-141Kati&Christoph_WEB-115

Big Family

To us, family means putting your arms around each other and being there. – Barbara Bush

Dank meiner Arbeit als Fotografin habe ich das Privileg neue wunderbare Menschen kennen zu lernen. Von Januar bis März war ich viel mit der talentierten Illustratorin und Buchautorin Natalie Ratkovski, die letztes Jahr selbst vor meiner Linse stand (hier und hier), in Deutschland und Paris in Sachen ihres neuen Buches unterwegs. In Berlin dank Natalies Projekt habe ich eine zauberhafte Keramikkünstlerin Elya Yalonetski getroffen. Ich war hin und weg von ihren Arbeiten und ihrer tiefsinnigen und zarten Persönlichkeit. Und so war meine Freude enorm, als Elya mich gefragt hat, ob ich sie noch ein Mal, diesmal ganz privat, fotografieren würde. Sie erwartete ihr viertes Kind und hatte viele kreative Ideen für die Bilder in ihrem wunderbaren Zustand. Aus unserem geplanten Schwangerschaftsshooting wurde dann Familiensession mit Mann und Kindern. Eine Frau in Erwartung eines Babies zu fotografieren ist etwas ganz besonderes, aber wenn dabei ihre Kinder unterscheidlichen Alters um sie herumtoben, alle so verschieden vom Charakter her aber doch alle vereint, ist einfach unbeschreiblich schön. Solche Momente und Begegnungen inspirieren und beflügeln nachhaltig, dafür danke ich ganz herzlich Elya und ihrer lieben Familie. LUX_0930_WEBLUX_0990_WEBLUX_0956_WEB-horzLUX_0975_WEBLUX_0805_WEB-horzLUX_1114_WEB-horzLUX_1133_WEBLUX_1110_WEB-horz LUX_1159_WEBLUX_1045_WEB-2-horzLUX_0910_WEBLUX_0829_BW_WEBLUX_0765_BW_WEBLUX_0727_BW_WEBLUX_0751_WEBLUX_0812_WEBLUX_0787_WEB-horzLUX_0705_WEB LUX_0708_WEB-horz LUX_0868_WEB LUX_0786_WEB

Idyllische Hochzeit auf der Schwäbischen Alb

Es ist schon eine Weile her, seit ich eine Hochzeit hier gezeigt habe, dabei habe ich noch einige wunderschöne Hochzeiten vom letzten Jahr, die ich gerne posten möchte bevor die neue aufregende Hochzeitssaison richtig beginnt.

Da ich schon sehr bald die lieben Sandra und Christian wider fotografieren darf, erinnerte ich mich, dass ich nur ein paar wenige Bilder von ihrer traumhaft entspannten und schicken Hochzeit auf der Schwäbischen Alb gezeigt habe. Bei der Suche nach einer perfekten Lokation fiel Sandra und Christian der Schloss Ehrenfels ins Auge und sie entscheiden sich ihren großen Tag abseits der Großstadthektik mitten in der Landidylle entspannt zu feiern. Wie richtig die Entscheidung war, haben wir alle am Hochzeitstag gespürt. Denn der Hochzietstag war einer der heißesten Tage des Sommers, doch im Grünen auf der Schwäbischen Alb genossen wir angenehme Sommerfrische. Nach der kirchlichen Trauung in einer kleinen aber feinen Kirche fuhr das Brautpaar stillecht in einem süßen Oldtimer zum Schloss, dass genug Platz zum Feiern, Toben und Entspannen für Groß und Klein bot. Für mich als Fotografin war der Schloss und seine ländliche Umgebung ein wahres Segen, denn man fand überall schöne Ecken zum Fotografeine und musste das Brautpaar nicht zu lange der Hochzeitsgesellschaft rauben. Alles in einem war es ein wunderbarer Tag mit einem bis über die beiden Ohren in einender verliebten Brautpaar und entspannten Hochzeitsgästen!

Schwäbische_Alb_Hochzeit-9Schwäbische_Alb_Hochzeit-19

 

Beauty in Paris

Ich bin keine Selfie-Meisterin und in meiner engsten Familie gibt es keine Hobby-Fotografen, die freiwillig Fotos von mir schießen wollen. Im Urlaub oder Alltag muss ich immer betteln und flehen, wenn ich ein Foto haben möchte. Und das Ergebnis ist oft (nicht immer!) vorhersehbar – ein schneller schiefer Schnappschuss mit falsch gesetztem Focus und abgeschnittenen Körperteilen. Das ist auch verständlich, wenn man ohne Feuer und Flamme ans Werk geht, wird es auch kein Meisterwerk werden, und Begeisterung für eine Sache kann man nicht erzwingen. Deshalb beschloss ich meine Familienangehörige und Freunde nicht mehr zu quälen und buche gerne eine/n Fotografen/in, wenn es mir darauf ankommt auch mal schöne Bilder von mir zu haben.

Ich hatte schon lange einen Traum eine schöne Foto-Session in Paris zu haben. Ja, ich besitze tausende von Fotos aus meiner Lieblingsstadt aber nicht so viele wo ich auch mit drauf bin. Im Oktober letzten Jahres war es soweit, ich habe eine zauberhafte Fotografin aus Paris gebucht und war sowohl von ihrer Arbeit (ich liebe-liebe-liebe die Bilder, die sie geschossen hat!) und auch von ihrer Persönlichkeit begeistert! Es hat sich auch rausgestellt, dass Oksana, wie auch ich, aus Kyiv, der Hauptstadt der Ukraine, stammt aber seit mehreren Jahren in Paris lebt. Da hatten wir natürlich noch mehr Gesprächsstoff zum Frühstuck nach dem Shooting (in Paris muss man früh am Tag anfangen um keine Touristenmassen im Bild zu haben). Ich war so von ihrem wunderschönem Lächeln und ihrer elfenhaften Art verzaubert, dass ich es nicht lassen konnte ein kleines Shooting mit ihr zu veranstalten. Et voilà, hier sind die spontanen Bilder der blauäugigen Elfe Oksana von den verträumten Straßen von Paris!

{Übrigens, wenn ihr mehr über meine Begeisterung für Paris erfahren möchtet klickt bitte auf den Blog meiner lieben Freundin und Bloggerin aus Mainz Betty, denn sie hat ein Interview mit mir im Rahmen ihrer Blog-Serie Paris in meinen Gedanken veröffentlicht!}

Oxana_Paris_web-17Oxana_Paris_web-11-horzOxana_Paris_web-6Oxana_Paris_web-14Oxana_Paris_web-9 Oxana_Paris-18_webOxana_Paris_web-43Oxana_Paris_web-19Oxana_Paris_web-24coutume-horz Oxana_Paris_web-26Oxana_Paris_web-40

Oksana at work

Oxana_Paris_web-44Oxana_Paris_web-50 Oxana_Paris_web-45

Love-Story in Snow

„People don’t notice whether it’s winter or summer when they’re happy.“ – Anton Chekhov

Diese Aussage können die beiden Protagonisten meiner Winter-Love-Story nur unterschreiben. Yulia und Alexander waren so mutig den ganzen frostigen aber sonnigen Tag draußen im Schnee zu verbringen, dabei sich leidenschaftlich zu küssen, rumzutoben und einfach Spaß zu haben. Am Ende gab es dann heißen Glühwein in einem der schönsten, meiner Meinung nach, Lokale von Kyiv, der Hauptstadt der Ukraine, wo das Shootig auch stattfand. Mit dieser Foto-Liebesgeschichte habe ich mir drei Wünsche erfüllt: eine winterliche Love-Story-Serie zu fotografieren; das neuerworbene Wissen vom Workshop des unglaublichen Ivan Troyanovsky anzuwenden und auszuprobieren; und zum ersten Mal seit Jahren die Anlage des Expocenters (Messegelende aus der sowjetischen Zeit) in Kyiv zu besuchen, die mich schon in der Kindheit durch die monumentale Architektur beindruckt hat. Die schönste Belohnung war für mich der Fazit des verliebten Paares am Ende dieses verrückten Tages: „Diesen schönen Tag werden wir nie vergessen!“ Es begründet nur noch mehr mein Bestreben die Shootings als Erlebnisse zu gestalten. Ich möchte mich an dieser Stelle sehr herzlich bei Yulia und Alexander für ihre Offenheit und Tapferkeit bedanken und ihnen alles Gute für die gemeinsame Zukunft wünschen, denn sie haben sich am Valentins Tag verlobt!

Winter_Love_Story_Kyiv-1

Winter_Love_Story_Kyiv-55

Winter_Love_Story_Kyiv-144

#igersmeetup_mainz – Erstes Instameet in Mainz

Am vergangenen Freitag fand das erste Mainzer Instameet statt. Die liebe Nina vom MAINZERWOHNZIMMER nahm die Sache in die Hand und organisierte ein Treffen für Instagramer aus Mainz und Umgebung. Ihre Initiative ist auf ein sehr großes Interesse gestoßen. Und so fand sich eine nicht zu kleine Runde Instagram-Nutzer und Blogger im Wilden Leben in der Mainzer Neustadt zusammen. Beim Latte Macciato oder auch einem Glass Wein konnte man die Leute persönlich kennen lernen, die hinter den Instagram-Profilen stehen. Obwohl man das Gefühl hatte die Leute schon gut durch das Folgen deren Profile zu kennen, nutzte man die Gelegenheit etwas tiefer zu graben und die echten Menschen kennen zu lernen. Man äußerte gegenseitige Bewunderung, verteilte Komplimente und fragte nach: wann und wo man die Motive findet, ob man nur mit der Handy-Kamera oder auch mit einer Speigelreflex fotografieret aber auch was man sonst im Leben macht und wie es der Familie geht. Auch Nachwuchst der Instagram-Familie war anwesend – zwei kleine süßen Babies, was zu den spannenden Themen über die Zukunft der Social Media führte. Alles in einem war es ein sehr gelungener Abend, der noch ein Mal bewiesen hat, dass Social Media die Menschen zusammenbringen kann und das der Bildschirm eines Smartphones die realen zwischenmenschlichen Kontakte nicht ersetzen kann. Das Interesse die echten Menschen hinter den Instagram-Profilen kennen zu lernen ist groß und wir hoffen es wird ein Insatgram-Treffen 2.0 geben. Vielen Dank an alle die Dabei waren und vor allem an Nina für die Initiative und Organisation! Bis bald!

Unter #igersmeetup_mainz könnt ihr Bilder der Teilnehmer des Treffs auf Instagram anschauen. Weitere Berischte über das Treffen findet ihr bei MAINZERWOHNZIMMER, Binger Auszeiten und Frau Mutti

Möchtet ihr mir auf Instagram folgen? Ihr seid herzlich willkommen: @tetylux

Lust auf ein persönliches Treffen zum Kaffee oder ein interessantes gemeinsames Projekt ? Dann schreibt mir bitte eine Mail tetyanalux@yahoo.com oder bei Facebook. instameet_mz_2015_02_06-16 instameet_mz_2015_02_06-33 instameet_mz_2015_02_06-1